Kostenloser Versand (D) ab 85 €
Sicherer Weinkauf
Kundenservice 08331-985149
Sichere Zahlung
Schneller Versand (DHL)

Weinmesse-2016-Special-Hirsch-ist-Wild

 

 

 

Weinmesse-2016-BildKlein

>> Alle Veranstaltungen der WEIN- UND GENUSSMESSE 2016 "SPECIAL" auf einen Blick  

 

WEINGUT CHRISTIAN HIRSCH

Freitag, 28.10.2016, Memmingen

Weinmesse-Memmingen-Christian-Hirsch-2016 

 

Hirsch ist Wild


Der deutsche Jungwinzer Christian Hirsch aus Leingarten bei Heilbronn startet durch. Seine deutschen Weiß- und Rotweine sind gefragter den je. Und eine Prämierung jagt die andere. Auch "Große Geweihe", ausgebaut in schwäbischem Barrique, sind in seinem grandiosen Weinsortiment zu finden.

Was geht da vor sich im Ländle? Die guten Nachrichten von innovativen Jungwinzern wollen nicht abreißen, aus einer Weinregion, die wie keine andere in Deutschland doch altehrwürdigen
Genossenschaften geprägt ist. Was eigentlich nicht sein kann, passiert gerade dort - auch im Weingut Hirsch.

Der junge studierte Önologe Christian gehört zu jener Winzergeneration, die viel herumkommen durfte in der Weinwelt, bevor sie die Verantwortung auf dem elterlichen Weingut übernommen hat. Das Wissen aus anderen Ländern brachte er mit nach Hause, ohne es zu kopieren. Sein Horizont endet nicht im eigenen Weinberg, sondern komponiert aus Erfahrung und Tradition einen kosmopolitischen Weinstil. Und noch eines eint sie alle, wenn man Jungwinzern wie Christian Hirsch zuhört: Sie müssen nicht - sie wollen, weil sie für Wein brennen. 

Gemeinsam mit seinem Vater bestitzt Christian Hirsch in Leingarten etwa 10ha eigene Weinberge
neben denen sie noch weiter 35ha einer angeschlossenen Erzeugergemeinschaft verarbeiten. Mit
rund 70% macht der Rotwein den Löwenanteil der Produktion aus. Dabei wird größten Wert darauf
gelegt, dass alle Rotweine - auch der Trollinger! - auf der Maische vergoren werden. Auf Lemberger
freilich hält er große Stücke, doch ist er ebenso offen für Merlot oder Cabernet Sauvignon.

Seine Fässer lässt er sich von zwei deutschen Küfereien aus der Nachbarschaft zimmern und benutzt
dafür 36(!) Monate im Freien getrocknete schwäbische Eiche. Holz und Wein, meint Hirsch, würden
bei länger gereiftem Holz viel besser, vor allem aber harmonischer zusammenfinden. Seit kurzem
vergärt Christian seine besten Partien auch in 600 Literfässern, denn die Symbiose zwischen
schwäbischer Eiche und schwäbischem Wein kann für ihn nicht früh genug beginnen.

Erschreckend schwäbisch gibt er sich eigentlich nur bei seinen geizigen Schwefelgaben. Aber auch das täuscht: Denn je später und geringer ein Wein mit Schwefel konserviert wird, sagt Christian Hirsch, desto länger und freier könne er sich im und mit dem Fass entwickeln. Langer Rede kurzer Sinn (Trommelwirbel, Applaus): Christian Hirsch wurde vom Deutschen Weininstitut und der Hotelgruppe Mercure zum Jungwinzer des Jahres 2015 in Deutschland gewählt. Herzliche Gratulation !

Für den kleinen Hunger wird schwäbisches Fingerfood gereicht. 


 

 
Sprache der Präsentation: deutsch  
Beginn: 19:00 Uhr  
Tischpräsentation. Ausreichend Sitzgelegenheiten vorhanden.  
Profitieren Sie außerdem von unserer Messeaktion. Für alle während den Weinmesse-Veranstaltungen getätigten Einkäufe gewähren wir Ihnen neben der beliebten Ticket-Rückerstattung auf sämtliche nicht reduzierten Artikel einen attraktiven Messerabatt.  
Wichtig: limitierte Tickets - Keine Abendkasse !  
   
>> keine Anmeldungen mehr möglich <<  
   
Eventort: Location im Unterallgäu (nahe Memmingen)
 

Umtausch, Umbuchung oder Stornierung nicht möglich. Bei Verlust kein Ersatz. Änderungen vorbehalten.

 
   

>> Alle Veranstaltungen der WEIN- UND GENUSSMESSE 2016 "SPECIAL" auf einen Blick